ARCHITEKTUR
|
PORTRAITS
|
PROJEKTE
|
REFERENZEN
|
MEINE BÜCHER



Erschienen in Deutsch und Englisch.

Meilensteine -
Wie grosse Ideen die Kunst veränderten

Pointierte Kunstgeschichte in neuem Gewand

Erstmals wird mit der neuen Reihe "Meilensteine – Wie große Ideen die Kunst veränderten" ein ganz besonderes Konzept vorgestellt, das mit der Hervorhebung ausgewählter Kunstwerke einen vollkommen neuen Blickwinkel auf die Kunstgeschichte eröffnet – vom Mittelalter bis zur Moderne. In 25 Kapiteln werden einzelne Werke oder spezielle Kunstformen vorgestellt wie beispielsweise das Künstlerselbstporträt, das seit den ersten belegten Beispielen aus der Frührenaissance auf eine beeindruckende Entwicklungsgeschichte zurückblicken kann. Hochwertige Reproduktionen und informative Texte krönen diese neue kulturgeschichtliche Reihe und bieten einen perfekten Überblick.

Prestel-Verlag, München, 2012
208 Seiten


MEILENSTEINE – WIE GROSSE IDEEN DIE KUNST VERÄNDERTEN
ART: THE GROUNDBREAKING MOMENTS

„…die Texte von Florian Heine sind spannend und unterhaltsam.“
Martina Kothe, NDR

„Zuerst etwas über mich: Ich bin eigentlich kein Museumsgänger und konnte auch bei bisherigen Besuchen in ausgezeichneten Museen (Florenz, New York, ...) nie wirklich viel mit den ausgestellten Bildern anfangen, was mich stellenweise enttäuscht hat. Für alle Leute denen es ähnlich geht, dieses Buch kann euch helfen.
In diesem Buch wird anhand von Meilensteinen, d.h. Bilder und Ideen einzelner Künstler, die einen großen, nachhaltigen Einfluss auf die Kunstwelt hatten, die Entwicklung von Kunst und Kunstrichtungen beschrieben. Nach der Lektüre war mir zum ersten Mal klar, warum einige bekannte Bilder einen so hohen Stellenwert in der Kunst hatten und wie diese spätere Künstler beeinflusst haben. Wenn man heutzutage auf einige Kunstwerke blickt, dann fehlt einem oft die Entwicklungsgeschichte und was "damals" Stand der Kunst war, so dass man die damals neuen, radikalen Ideen nicht erkennen kann. Sobald man diese aber erstmal erklärt bekommt erhält man einen neuen Blickwinkel auf vormals wenig aufregende Bilder und kann wertschätzen was der Künstler geschaffen hat.“
Amazon – Kunde

“If the purpose of art is to see the world in new ways, Florian Heine's “Art: The Groundbreaking Moments” is art. Its concept is craftily simple: The author identifies twenty-five pivotal creations in art history: the first independent portrait; the first painting of a nighttime scene; […] What sounds like an interesting exercise in art history becomes in Heine's hands a fascination exploration in how artists take these groundbreaking first steps into pivotal new directions. A transformative experience.“
Editorial Reviews, Barnes & Noble

“There are many books giving an overview of art history, but this one is different. There are 25 chapters that start with either an artist or a concept that changed the way we look at the world and we are told how these art developments were passed down into the present day. […]
We are told when the first portrait, landscape, night scene, still life and realistic animal painting were executed and how these themes developed; […] all things we take so much for granted today. […] The book contains informational stories such as the love affair between Goya and the Duchess of Alba that make us see that the history of art is about human stories as well as being about methods and ideas. […] With being different and readable; containing lovely pictures and new information, what more could anyone want? This is a real gem, but then Prestel has become one of the best publishers for art books in recent years.”
THE PRESS, York, UK, 1.8.2012

“Munich-based art publishing house Prestel has a reputation for producing quality books at affordable prices. This new soft cover, with its true-to-life colour plates and incisive text by art historian Florian Heine, should be compulsory reading for art lovers who enjoy the stories of paintings as much as the viewing. From the revolutionary ideas of Giotto, the arrival of the portrait, and the use of shadow and light on canvas through to more recent developments such as pop art and art as a trademark, Heine proves a worthy tour guide through this fascinating field of study.”
THE WEEKLY REVIEW, Melbourne, Australien, 13.9.2012